Museumsbahn und mehr
  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

  • Dampf, Diesel, Waggons oder Nebenfahrzeuge

Die Schienenbagger SVP 60/74

Diese Spezies von Baufahrzeugen ist bei Vereinen relativ selten, denn die SVP-Fahrzeuge waren sogar bei der DR nur relativ selten anzutreffen. Rund 100 Fahrzeuge waren auf dem verzweigten Gleisnetz der DR im Einsatz und wurden von der (heute) slowakischen Firma MTH aus Vrutky, später Navrov geliefert.  Das Unternehmen existiert heute noch. Die Fahrzeuge wurden nicht nur in die DDR, sondern auch in die CSSR (heute Tschechien und die Slowakei) und nach Russland geliefert. 

Der Schienenbagger ist ein 12 Tonnen schweres selbstfahrendes Fahrzeug. Der mittig sitzende Aufbau ist rundum drehbar und mit unterschiedlichen Auslegern auszurüsten. Allerdings benötigt man zum Wechseln der Ausleger mindestens einen weiteren SVP, da die Arme bis 2,5 Tonnen wiegen. Die üblichsten Ausleger sind die mit Haken oder Zweischalengreifer. Eine Besonderheit des Fahrzeuges sind die Schienengleitrollen, die man nach unten absenken kann, und die sich dann je Schiene von innen und außen unter den Schienenkopf einhaken.  Das Fahrzeug "krallt" sich an den Schienen fest und hat damit mehr Kraft.

Die Bedienung ist denkbar einfach, die Ausrüstung für Fahrer und „Beifahrer“ spartanisch, doch die Schienenbagger sind zuverlässig, ständige Pflege und Wartung vorausgesetzt.

Die folgenden Fahrzeuge sind bei uns im Einsatz:

  • SVP 60: 97 20 11 107 21-7
  • SVP 74

Technische Daten

Hersteller MTH Remont, Slowakei
Typ SVP 60
Baujahr 1983 - 1986
Höchstgeschwindigkeit 60 km / h
Länge 4.200 mm 
Dienstgewicht  12 t 
Leistung 96 PS 

Der Schienenbagger in Bildern