Museumsbahn und mehr
  • Nächster Fahrtag des Museumszuges am 6. Mai 2018

  • ZUGLUFT: Horst Evers am 25. April 2018

  • Nächster Fahrtag des Museumszuges am 6. Mai 2018

  • ZUGLUFT: Horst Evers am 25. April 2018

  • Nächster Fahrtag des Museumszuges am 6. Mai 2018

Aktuelles.

Eisenbahn in der Wetterau: aktuelle Informationen rund um die Eisenbahnfreunde Wetterau e.V.. Gehen Sie mit uns auf die Reise von Bad Nauheim nach Münzenberg.

21.04.2018: Am Endbahnhof Münzenberg

Seit geraumer Zeit bewegt sich Einiges am Endbahnhof in Münzenberg. Wir haben uns bisher etwas bedeckt gehalten, denn die Fortschritte sind zwar sichtbar, aber doch eher verhalten. Hier ein weiteres Update zu den Verbesserungen, die wir in Münzenberg umgesetzt haben. Nachdem wir die Fläche direkt hinter dem Prellbock gesäubert und von Bewuchs und Unrat befreit haben, sind nun Findlinge platziert, um das Befahren des Geländes zu verhindern. Weitere Informationen werden folgen!

Der Endpunkt der Strecke an der Falkensteiner Straße

15.04.2018: Zweiter Fahrtag der Saison 2018 erfolgreich

Nachdem der erste Fahrtag am Ostersonntag leider wetterbedingt -vielleicht erinnern Sie sich?!- ziemlich ins Wasser gefallen ist, war der zweite Fahrtag am vergangenen Sonntag deutlich besser. Gegen 10.00 Uhr riss die Wolkendecke auf und das Wetter klarte auf. Die Mittagsfahrt war dann auch sehr gut besucht, so dass der Zug so gut wie ausgebucht war. Natürlich ist das für uns alle eine große Motivation und ein Ansporn, unseren Gästen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Und wir freuen uns auf die kommenden Fahrtage der gerade erst angelaufenen Saison.

Der Museumszug vor der Abfahrt um 10.00 Uhr

07.04.2018: Aufarbeitung des so genannten "Licher-Bierwagens"

Bereits seit zwei Wochen arbeiten Tristan Gurb mit seinem Vater und seiner Mutter an dem so genannten "Licher-Bierwagen". Dieser ist bereits vor einigen Jahren aus Wiesbaden nach Bad Nauheim gekommen, stand auf unserem Gelände in Bad Nauheim. Und seit einiger Zeit ist er von dort verschwunden, denn die Aufarbeitung hat in der Halle begonnen. Ein neues Dach hat er bereits erhalten und auch die Wände werden innen und aussen abgeschliffen und neu gestrichen. Die Fenster wurden erneuert und ausgebessert. Die hölzernen Bühnen und Trittbretter wurden ebenfalls erneuert. Er soll danach im Museumszug eingesetzt werden. Was es mit dem Fahrzeug genau auf sich hat und wie die Historie ist, dazu gibt es demnächst mehr Informationen.

Holzarbeiten direkt an der Dampflok
Und beim Abschleifen

01.04.2018: Fahrkartenautomat in Bad Nauheim

Auch Museumsbahnen müssen mit der Zeit gehen, denn auch wir sind darauf angewiesen, dass wir stetig unseren Betrieb rationalisieren, denn auch ehrenamtliche Arbeit ist nicht unbegrenzt verfügbar. Nach reiflicher Überlegung haben wir uns zum Start der Fahrsaison 2018 zu einem recht radikalen Schritt entschlossen. Fahrkarten für unsere Museumsbahn gibt es künftig nicht mehr am Schalter, sondern ausschließlich am Fahrkartenautomat. Aus der laufenden Beschaffungsserie des RMV konnten wir ein Gerät erwerben, welches wir mit unserem EFW-Schritzug versehen haben. Die Farbgebung haben wir im üblichen RMV-Türkis belassen. Selbstverständlich können Sie neben mit Bargeld auch mit Karte zahlen. Zunächst probehalber in Bad Nauheim installiert, werden wir weitere Standorte wie beispielsweise auch in Münzenberg prüfen. Mittelfristig werden wir auch unsere Schaffner einsparen und durch Kontrolleure ersetzen, die sporadisch eingesetzt werden. Moderne Zeiten auch in der Museumsbahn.

24.03.2018: Der Countdown läuft....

Am ersten April -nein, es ist kein Aprilscherz- beginnt in diesem Jahr unsere Fahrsaison. Am Ostersonntag gibt es die Gelegenheit, erstmalig die Fahrt zwischen Bad Nauheim und Münzenberg genießen zu können. Wir hoffen auf einigermaßen gutes Wetter.  Darauf haben wir natürlich keinen Einfluss, aber darauf, dass im Fahrbetrieb alles reibungslos läuft. Am vergangenen Samstag standen die Einsatzuntersuchungen der Fahrzeuge an: die jährliche Überprüfung der Waggons und Lokomotiven auf Verkehrssicherheit. Neben der reinen technischen Kontrolle haben wir zudem die "Möblierung" -hier die Bank für den Bahnhof Bad Nauheim- überarbeitet und sie wirkt nun wieder "wie neu". Wir freuen uns auf viele Fahrgäste!

Motorbahnwagen aufgereiht in Bad Nauheim
Neue Bänke für den Bahnhof

17.03.2018: Münzenberg in Bewegung

Es tut sich was in Münzenberg. Es wird wahrscheinlich nur denjenigen aufgefallen sein, der aufmerksam am Bahnhof vorbei gefahren ist: am Bahnhof ist Einiges in Bewegung. Wir haben begonnen, den Eingangsbereich des Bahnhofs umzugestalten. Einiges wird sich hier verändern. Unter anderem wird ein neuer Weg vom Bahnsteig zur Falkensteiner Straße angelegt. Damit haben wir begonnen, auch dafür musste einiges an Baum- und Buschwerk weichen. Die Fläche wurde eingeebnet und die weiteren Schritte folgen. Hierfür suchen wir noch Freiwillige, die uns unterstützen. Nähere Infos finden Sie hier!

Die Mannschaft bei der Arbeit
Freie Sicht

09.03.2018: Mitgliederversammlung 2018 in Bad Nauheim

"...und lief harmonisch ab..." Das ist eine Floskel, wie man sie gerne bei Berichten zu Mitgliederversammlungen örtlicher Verein lesen kann. Aber bei uns war es in diesem Jahr tatsächlich so! Wie jedes Jahr im März hielten wir unsere diesjährige Mitgliederversammlung ab. Das Jahr 2017 war das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. In keinem Jahr haben wir mehr Fahrten durchgeführt, mehr Fahrgäste befördert. Insofern blickten der Vorstand und die anwesenden Vereinsmitglieder sehr zufrieden auf das vergangene Jahr. Natürlich bedingen viele Fahrten auch hohe Ausgaben, neben den gestiegenen Kosten für Alles, was unmittelbar mit der Fahrtdurchführung zu tun hat, haben wir kräftig investiert. Sowohl auf der Strecke als auch in unseren Fahrzeugpark haben wir eine Reihe notwendiger Investitionen tätigen können. Trotzdem konnte Kassierer Manfred Göbel ein gutes Jahresergebnis vorlegen. Der Entlastung des Vorstands stand damit nichts entgegen. Neben der rein finanziellen Sicht wurden auch diesmal wieder eine Reihe langjähriger Mitglieder für ihre Treue zum Verein geehrt. Rückblick und Ausblick: es gibt weiter viel zu tun auf unserer Museumsbahn!

02.03.2018: Rodungsarbeiten in Gambach

Bei den Begriff "Rodungsarbeiten" wird sicher der eine oder andere nervös. Aber wir müssen unsere Strecke freihalten, um einen sicheren Bahnbetrieb gewährleisten zu können. Diesmal ging es jedoch nicht auf das Streckengleis oder an einen Bahnhof, sondern auf das Anschlussgleis zum Quarzsandwerk in Gambach. Wie schon an der einen oder anderen Stelle erwähnt, bereiten wir dieses Gleis gerade für eine möglich Inbetriebnahme vor. Und da sich in diesem Bereich auch eine große Brücke über die Wetter befindet, die überprüft werden muss, haben wir genau diese Brücke vom Bewuchs freigeschnitten, damit der Statiker ungehinderten Zugang hat.

Der Zweiwegebagger immer im Einsatz
Und Schnee liegt auch noch

26.02.2018: Vegetationsschnitt zwischen Griedel und Gambach

Nun ist genau die richtige Zeit dafür, die Gehölze entlang unserer Strecke freizuschneiden. Wer es in der vergangenen Saison erlebt hat, wird festgestellt haben, dass es Abschnitte gibt, wo der Zug regelmäßig an Ästen und Buschwerk entlangschrammt. Hier müssen wir immer wieder zurückschneiden, was mitunter nicht so einfach ist, weil sich der Bewuchs nicht selten eher kleinteilig ausbreitet. Hierfür haben wir in diesem Jahr ein Unternehmen beauftragt, welches mit einem speziellen Schneidewerkzeug installiert an einem Zweiwegebagger dem Bewuchs zu Leibe rückt. So vor Kurzem geschehen zwischen Griedel und Gambach, wo direkt hinter der Bahnhofsausfahrt in Griedel im Sommer fast so etwas wie ein "grüner Tunnel" gebildet hat. Hier haben wir angesetzt, so dass nun der Bewuchs nicht mehr ganz so dicht an den Zug heranreicht.

Vorbereitung auf den Einsatz
Unterwegs auf dem Gleis

17.02.2018: "KÜCKÜCK" -Serhat Dogan bei ZUGLUFT-

Die letzte ZUGLUFT-Veranstaltung konnte wieder mit einem besonderen Programm aufwarten. Serhat Dogan präsentierte im Theaterwagen vor ausverkauftem Haus seine "deutsch-türkische" Comedy. Ein Türke sieht schwarz-rot-gold... Dogan ist im Jahr 2004 nach Deutschland gekommen und sieht damit die eine oder andere deutsche Eigenart quasi noch mit der "Außensicht". Genau das verarbeitet er auf humorvolle Art und Weise in seinem Programm. Mal augenzwinkernd, mal etwas nachdenklich,  aber immer pointiert brachte Dogan einmal mehr das Publikum im Theaterwagen zum Lachen. Unseren Gästen hat es gefallen, für Speis und Trank war ebenfalls wie immer bestens gesorgt. Einzig: den Zug bei diesen Außentemparaturen einigermaßen erträglich aufzuheizen, ist schon eine Herausforderung. Aber der Frühling kommt bestimmt!

Serhat Dogan in Aktion

10.02.2018: Das Anschlussgleis am Quarzsandwerk in Gambach

Es ist ein weitgehend unbekannter Teil unserer Strecke: das Anschlussgleis in Gambach, welches zum Quarzsandwerk führt. Kurz hinter dem Bahnhof in Gambach zweigt das Gleis in einer langen engen Kurve in Richtung des Sandwerkes ab, welches wenige hundert Meter abseits unserer Strecke liegt. Lange Jahre fuhr hier kein Zug mehr. Wir bereiten die Inbetriebnahme vor und so haben wir am vergangenen Wochenende abseits unseres Streckengleises ein kurzes Stück des Gleises befestigt, so dass künftig hier wieder sicher Züge rollen könnten.

Unser Bauzug mit SKL
Fast fertig.

27.01.2018: Gleisbau nahe Gambach

Die Wochenenden sind immer auch Arbeitstage, so jedenfalls auf jeden Fall die Samstage. Derzeit finden bekanntlich außer ZUGLUFT und den Holzzügen keine Regelzugfahrten statt, so dass wir diese fahrtenlose Zeit nutzen, uns der Strecke zu widmen. Am vergangenen Samstag ging es auf einen Abschnitt zwischen Griedel und Gambach. Hier war auf mehreren Abschnitten die Spur wieder "auf Maß" zu bringen. Das bedeutet konkret; Schienen losschrauben, Spurmaß korrigieren, Schienen wieder festschrauben. Was sieht man? Leider nichts, aber die Maßnahme dient der Sicherheit im Fahrbetrieb und ist selbstverständlich unabdingbar. Naja, so haben wir halt unseren Samstag verbracht...

Der Bauzug ist angekommen...
...und bei der Arbeit.

20.01.2018: Die Wetter mit Hochwasser

Schon seit vielen Tagen gehen Hochwasserwarnungen ein. Wer nicht am Wasser wohnt, derjenige beachtet diese Warnungen vielleicht gar nicht, weil sie nicht relevant sind. Entlang unserer Strecke sind eine ganze Reihe Gewässer zu finden, die wir auf Brücken überqueren. Die Wetter war die letzten Tage sehr voll, was sich an diesem außergewöhnlichen Bild vom vergangenen Freitag zeigt. Es handelt sich dabei um die Wetterbrücke zwischen Rockenberg und Griedel.

Viel Wasser in der Wetter
Aber der Zugverkehr läuft noch

13.01.2018: Innendienst und Fahrzeuge...

...das stand vergangenen Samstag bei uns auf dem Programm. Das Wetter war eher mäßig und so haben wir uns entschlossen, an diesem Tag in Badf Nauheim rund um das Betriebswerk unseren Fahrzeugen zu widmen. Schließlich stehen die Einsatzuntersuchungen an. So haben wir uns drei Motorbahnwagen und einen SKL vorgenommen. Es gilt alle sicherheitsrelevanten Bauteile zu checken, gegebenenfalls zu reparieren, Schmierstellen nachzuölen und einzufetten. Es unterscheidet sich gar nicht so sehr von der Vorbereitung auf eine TÜV-Untersuchung beim Auto.

Und ganz nebenbei haben wir noch ein wenig rangiert: der Theaterzug steht für kommenden Freitag für Mark Weide bereit!

V 36 - vom Einsatz gezeichnet-
Rangieren für ZUGLUFT

06.01.2018: Willkommen im neuen Jahr!

Traditionell ist unsere Winterpause recht kurz und erstreckt sich lediglich über die Weihnachtstage. Denn am Neujahrstag findet bekanntlich unsere Neujahrsfahrt statt. Diese war auch als erste Zugfahrt in 2018 voll ausgebucht. Zufriedene Gäste ließen sich das Essen schmecken und konnten den Jahresauftakt mit uns ganz entspannt erleben.

Und schon am darauffolgenden Samstag starten die Arbeiten in 2018. Das Wetter spielte leider nicht so richtig mit, so dass wir uns auf Arbeiten in der Halle beschränkt haben. Die Fahrzeuge stehen auch in diesem Jahr zu den Einsatzuntersuchungen an und so haben wir vorbereitende Arbeiten im Trockenen erledigt. Den Anfang machte dabei unser Theaterwagen, wie auf dem Foto erkennbar ist.

Der Theaterwagen in der Halle
Das Achslager aus der Nähe

22.12.2017: Neue Ausgabe der Mitgliederzeitung Bad Nauheim-Nord

Mit diesem Eintrag unter unserer Rubrik "Aktuelles" schließen wir unser Vereinstagebuch für das Jahr 2017. Die neue Ausgabe der Vereinszeitung steht nun zur Verfügung. Wir berichten diesmal über Dreharbeiten beim hr auf dem Hessentag in Rüsselsheim, die Ankunft unserer neuen Lok EFW 7 und unsere Vereinsmitglieder waren in der Welt unterwegs: EFW weltweit hat Einiges zu bieten. Viel Spaß beim Lesen! Die aktuelle Ausgabe finden Sie hier.

Wir danken an dieser Stelle für all' die netten Begegnungen mit den Menschen, die unsere Bahn erlebt haben, für die Unterstützung der Menschen aus den Anliegerkommunen unserer Strecke und vor allem unserem ehrenamtlichen Team! Wir freuen uns auf das kommende Jahr und wünschen Ihnen jetzt ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gutes und glückliches neues Jahr 2018.

16.12.2017: Aufräumen in Münzenberg

Unser Endbahnhof ist neben dem Abzweigbahnhof in Griedel einer der am stärksten frequentierten Stationen an der Strecke. Sicher, hier enden alle Museumszugfahrten und die meisten Sonderfahrten. Aber Münzenberg ist auch Verladebahnhof der Holzzüge. Und da fällt eine Menge Dreck in Form von Erde, Holzresten und Rinden an. Ab und zu müssen wir diese Reste beseitigen. Dies haben wir am vergangenen Wochenende erledigt. Mit einem Großaufgebot an Mensch und Maschine haben wir die Rinden und Schmutzreste beseitigt. 9 Helfer, 2 Radlader und der Zweiwegebagger haben dafür gesorgt, dass der Bahnhof weitgehend vom Dreck befreit wurde. Während unserer Arbeiten sorgte ein ortansässiges Fuhrunternehmen dafür, dass die Container mit dem "Abraum" fachgerecht entsorgt wurden. Viel Arbeit, aber auch sehr erfolgreich.

Wir fangen an!
Der Bagger legt die Schwellenköpfe frei

08.12.2017: Die letzte ZUGLUFT-Fahrt in 2017

Matthias Machwerk bildete den Schlusspunkt eines wirklich spannenden, abwechslungsreichen und erfolgreichen ZUGLUFT-Jahres unseres Theaterzuges. Mit seinem Programm "Immer auf die Glocken" nahm  er humoristisch und pointiert unsere Weihnachtsbräuche, den Streß, den wir uns ohne Grund machen und Krisen während der Vorbereitung auf's Korn. Der Theaterwagen war ausverkauft, das Publikum war das eine oder andere Mal belustigt oder betroffen. Ertappt? Egal, allen Beteiligten hat es sehr gut gefallen und im Januar wartet Mark Weide im Theaterzug.

Matthias Machwerk auf der Bühne...
...und im Gespräch mit Holger Baake.